Hamburg Veranstaltungstipps August 2016

Bild: Andreas Grieß
Swutsch

Hallo liebe Sonnenanbeter, Hausarbeit- und Lern-Prokrastaten und Pokémon-Jäger. Auch im August gibt es wieder jede Menge Gründe, die eigenen vier Wände zu verlassen. Deshalb stürzen wir uns gleich ohne große Vorschweife ins Getümmel und präsentieren euch unsere Tipps für den August in Hamburg.

Sportveranstaltungen im August

Ja, es könnte (endlich) mal sehr warm werden. Aber Sport steht im August dennoch weit oben auf der Liste. In Rio beginnen am Freitag, 05.08., die Olympischen Spiele und in Hamburg steigen im Laufe des Monats die ersten Bundesliga- und Zweitliga-Spiele. Bereits am Samstag, 13.08., darf der FC St. Pauli das erste Mal in der neuen Spielzeit Zuhause ran. Gegner um 15:30 Uhr ist Braunschweig. Der Hamburger SV startet erst später in die Saison: Am Samstag, 27.08. rollt um 15:30 Uhr erstmals wieder der Ball im Volksparkstadion. Ingolstadt ist zu Gast.

Dem Saisonauftakt nähern sich im August auch die Zweitliga-Basketballer der Hamburg Towers. Anfang des Monats geht das Training mit der stark veränderten Mannschaft los. Bevor das erste Pflichtspiel ansteht, bestreiten die Korbjäger eine ganze Menge Testspiele. Eines davon findet im Rahmen der Saisoneröffnung im Inselpark statt, am Freitag, 26.08., gegen Erstligist Phoenix Hagen. Im Rahmen der Saisoneröffnung gibt es zudem die Möglichkeit, Autogramme zu ergattern.

Wo wir gerade im Inselpark sind: Dort steigt am Mittwoch, 17.08., wieder der hella Inselparklauf. Vor dem Start gibt es zudem noch sehenswerte Eliterennen über 3000 Meter. Eine weitere Laufveranstaltung findet bereits am Samstag davor statt (13.08.). Im Stadtpark ist es Zeit für den zweiten Frauenlauf innerhalb kurzer Zeit. Dieses Mal ist es der Rykä Frauenlauf. Am Sonntag, 21.08., steht die Innenstadt im Zeichen des nächsten Sport-Großereignisses: Die Euroeyes Cyclassics sind zu Gast. Tags zuvor wird auf der Mönckebergstraße bereits ein Rad Race Battle ausgetragen. Laufen? Radfahren? Noch Schwimmen dazu und wir sind beim Elbe Triathlon: Den gibt es am Sonntag, 28.08., entlang der Dove Elbe.

Konzerte und Festivals im August

Genug des Sports, kommen wir zur Musik. Da stechen in der nach wie vor Open-Air-lastigen Zeit vor allem zwei Festivals hervor. Von Freitag, 19.08., bis zum Sonntag, 21.08., heißt es wieder: MS Dockville. Dieses Jahr spielen hier unter anderem Bastille, K.I.Z., Milky Chance und Enno Bunger.

Am Samstag, 27.08., lohnt ein (Rad)ausflug nach Stade zum Müssen alle mit Festival. Angekündigt sind dieses Mal als Headliner Tocotronic und Fraktus. Und wo wir gerade bei Fraktus, den „Erfindern“ der elektronischen Musik sind: Am Samstag, 20.08., steigt für alle, die nicht zum Dockville gehen, das Sommerfest von Docks und Prinzenbar. Hier gibt es Deep House zu hören.

Auch im Stadtpark gibt es im August wieder viel Livemusik. Zwei Künstler spielen sogar jeweils doppelt, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Helge Schneider steht am Freitag und Samstag, dem 19. und 20.08., auf der Bühne. Eine Woche später, also am 26. und 27.08., wieder Freitags und Samstags, ist Johannes Oerding zu Gast. Ein weiteres Highlight unter den insgesamt zwölf Konzerten im Stadtpark im August sind Pur, die ihre Gäste am Sonntag, 21.08., zurück in die Neunziger und ins Abenteuerland nehmen.

Auf nunmehr schon vierzig Jahre blickt das Knust zurück. Am Freitag, 05.08., feiert der Kultladen unweit der U-Bahn-Station Feldstraße sein Jubiläum. Zu Gast sind vier Bands, die jeweils vierzig Minuten spielen. Unter diesen vier Band ist niemand geringeres als Kettcar, die ein zumindest temporäres Comeback geben. Nach den Live-Bands auf dem Außenplatz gibt es Indoor die Afterparty.

Kunst und Ausstellungen im August

Wie immer lohnt es sich in dieser Kategorie auch noch einmal einen Blick auf die Veranstaltungstipps des Vormonats oder in unseren letzten Newsletter zu werfen, da viele Ausstellungen mehr als einen Monat laufen. Eher kurz ist hingegen die Ausstellung von Flying Förtress und Luca Lugosis „Melodien für Millionäre“ zu sehen. Ende Juli gestartet, läuft sie noch bis zum Donnerstag, 04.08. Wo? In der Affenfaust.

Dort gibt es vom 18.08. – auch das ist ein Donnerstag – bis Sonntag, 04.09., eine weitere Ausstellung zu sehen: „This is the way the world ends“ von Fabian Wolf. Und Ende August lohnt eine Reise nach Barmbek ins Museum der Arbeit. Dann, genauer am Freitag, 26.08., öffnet die Ausstellung „Entscheiden – über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten“.

Und dann wäre da am Wochenende des 27. und 28.08. die diesjährige Ink & Ride am Millerntor. Die Tattoo Convention, die einmal mehr die Subkulturen der Rad- und Tattoo-Freunde vereinigt, wird zudem noch um ein „kleines Pre-Opening und radkulturelle Aktivitäten am Freitag“ erweitert, wie auf der Website zu lesen ist.

Und sonst so?

Weiterhin Gäste anlocken werden bei gutem Wetter die Wasserlichtkonzerte im Planten un Blomen, die im September noch um jeweils 22 Uhr beginnen. In der ersten Augusthälfte wird das Farbenspiel zu L‘art de la Danse zu sehen sein. In der zweiten Hälfte des Monats gibt es den Karneval der Tiere.

Wer sich für Medienthemen interessiert, sollte am Donnerstag, 17.08., um 19 Uhr in die Ponybar. Dann findet der nunmehr vierte Mediensalon statt. Das Thema des kostenfreien Veranstaltung wird noch bekanntgegeben. Und am Samstag, 20.08., gilt es, auf gutes Wetter zu hoffen. Um 17:30 Uhr steigt am Winterhuder Kai ein Weißes Dinner. Jeder bringt sein Picknick selbst mit, kommt in weiß und entfernt bitte später auch den Müll. Dann steht dem Vergnügen nichts im Weg.

Ihr seht, der August kann kommen!

Über

Andreas kam 2010 zwei Monate für ein Praktikum nach Hamburg. Im Sommer 2012 kehrte er nach abgeschlossenem Studium zurück, um hier als Journalist zu arbeiten. Twitter: @youdazandreasgriess.de Redaktionsleiter von Elbmelancholie

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.