Mehr Polizei, mehr Radfahrer

Bild: death to the stock photo
Wochenrückblicke

In dieser Woche brach es blitzend und donnernd über uns herein. In der Nacht vom Donnerstag zu Freitag tobte ein Sturm und am nächsten Tag war alles anders. Doch vermutlich ist es ein Zufall, das während es in Hamburg sekündlich blitzte und Starkregen über uns hineinbrach und kalte Luft die Hitze verdrängt, in Großbritannien das Ergebnis für den Brexit ausgezählt wurde.

Die Entscheidung auf der Insel wird sicher auch auf Hamburg Auswirkungen haben. Doch wie genau die aussehen werden, ist noch sehr ungewiss. Deshalb widmen wir uns lieber den Dingen, zu denen wir bereits mehr sagen können. Zum Beispiel, dass in der zurückliegenden Woche wieder großer Sport in Hamburg stattfand. Von Donnerstag bis Sonntag fanden hier die Deutsche Meisterschaften der Altersklassen U17 und U23 im Rudern statt. Hamburg hatte die Ausrichtung der Meisterschaften kurzfristig übernommen, da sie in Essen nicht wie geplant stattfinden konnten. In Hamburg waren mehr als 600 Boote am Start. Sogar mehr als 10.000 Meldungen gab es für den hella Halbmarathon am Sonntag – Teilnehmerrekord. Hier siegten Antonina Kwambai und Geoffrey Yegon aus Kenia. Beste Deutsche waren die EM-Teilnehmerin Isabell Teegen und Steffen Ukiczka. Und bei Hamburg Towers geht die Kaderplanung voran, auch wenn schmerzhafte Abgänge zu verzeichnen sind. Den aktuellen Stand fassten wir am Freitag zusammen.

Die Sportevents dürften den Sportsenator freuen, doch Andy Grote hat bekanntlich auch noch andere Aufgaben. In seiner Rolle als Innensenator gab er bekannt, dass künftig mehr Polizisten auf Hamburgs Straßen präsent sein sollen. In den kommenden fünf Jahren sollen 300 neue Stellen geschaffen werden. Zudem sollen 200 Polizisten aus der Verwaltung in den Vollzugsdienst wechseln. Ob dies jedoch gelingt, sieht die Gewerkschaft kritisch. Nicht jeder Polizist sei für den Schichtdienst zu haben. Außerdem würden die Kräfte an ihren bisherigen Einsatzstellen gebraucht. Auch ob genügend Bewerber für die neuen Stellen gefunden werden, wird von Einigen bezweifelt. Die angekündigte personelle Aufrüstung beschränkt sich übrigens nicht allein auf die Polizei. Auch in der Staatsanwaltschaft und bei den Gerichten sollen neue Stellen geschaffen werden.

Nicht nur in die öffentliche Sicherheit, auch in den Radverkehr will Hamburg weiter investieren. Am Donnerstag wurde von der rot-grünen Koalition ein “Bündnis für den Radverkehr” geschlossen. Bis 2018 sollen rund 33 Millionen Euro investiert werden. Unter anderem sollen 14 Velorouten ausgebaut werden und mehr Bike+Ride-Angebote geschaffen werden. Auch das StadtRad-System soll ausgebaut werden. Zudem sollen Radwege im Winter stärker fahrbar gehalten werden. Auch eine Werbekampagne für das Radfahren ist angedacht.

Die Welt berichtet zudem diese Woche weitere Neuigkeiten aus dem Hamburger Verkehr. Die Hochbahn versucht sich derzeit an verschiedenen Stellen an der Modernisierung. Ein Herzstück: Im kommenden Jahr wird wohl der Testbetrieb für ein neues elektronisches HVV-Ticket starten. Das würde die gemachten Fahrten am Tag automatisch zusammen rechnen und das jeweils günstigste Ticket wählen, ohne dass Kenntnisse über die verschiedenen Ticket-Varianten oder Tarifzonen nötig sind. Neu: Das Ticket soll nicht durch zum Beispiel eine Prepaid-Karte umgesetzt werden, sondern über eine Handy-App.

Zum Abschluss noch ein Hinweis auf einen anderen Beitrag. In den letzten Wochenrückblicken mussten wir leider bereits mehrfach darüber berichten, dass Online-Lokalmedien hier in Hamburg eingestellt wurden. Auf Basic Thinking findet ihr ein paar Blicke hinter die Kulissen der Hamburger Online-Lokalszene in den vergangenen Jahren. Wir machen in jeden Fall weiter und hoffen dabei auf eure Unterstützung. Fürs Erste wünschen wir euch jedoch einen guten Start in die neue Woche!

Über

Andreas kam 2010 zwei Monate für ein Praktikum nach Hamburg. Im Sommer 2012 kehrte er nach abgeschlossenem Studium zurück, um hier als Journalist zu arbeiten. Twitter: @youdazandreasgriess.de Redaktionsleiter von Elbmelancholie

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.