Hamburg Veranstaltungstipps Mai 2016

Titelbild: Lotto King Karl, Pressebild / Karsten Jahnke Konzertdirektion
Swutsch

Im Mai steht einmal mehr das Großereignis an, das Hamburg spaltet. Nein, nicht die Olympischen Sommerspiele, sondern der Hafengeburtstag. Vom Donnerstag, den 05.05. bis zum Sonntag, logischer Weise dann der 08.05. dauert das große Event. Was alles angeboten wird, erfahrt ihr hier. Wer nicht ganz so viel Trubel haben will, dem sei ans Herz gelegt, vielleicht ein wenig die Elbe hoch zu fahren. Auch der „alternative Hafengeburtstag“ hat sich nach den Querelen im Vorjahr wieder angekündigt.

Wer rein zufällig zu dieser Zeit etwas essen will, für den bietet sich rein zufällig zur rein zufällig gleichen Zeit mal wieder das Food Truck Festival auf dem Spielbudenplatz an. Na dann: Gut Mampf. Und dann kommen wir erstmal von Magen zu Ohren – und damit zur Musik.

Konzerttipps Mai 2016

Wir wissen doch, ihr steht auf gute Musik. Da seid ihr in Hamburg ja glücklicher Weise auch nie von der Versorgung abgeschnitten. Auch im Mai präsentieren einige tollte Musiker ihr Talent. Zu den Highlights gehört jedes Jahr das Stadtpark Open Air. Auch 2016 geht es im Mai mit den Freiluftkonzerten in Winterhude los. Den Auftakt macht, na das ist keine Überraschung: Lotto King Karl. Zusammen mit seinen Barmbek Dream Boys tritt er am Freitag, den 20.05. auf der Freilichtbühne auf und startet die Saison. Eine Woche später, am Freitag den 27.05. gibt Jazz-Musiker Gregory Porter dann seine Songs zum Besten. Darunter auch die seines jüngst veröffentlichten Albums.

Alice Phobe Lou

Alice Phobe Lou. Bild: Robert Paul Kothe

Die Wochen zuvor gibt es aber weiterhin auch an den ganzjährlichen Locations gute Musik zu genießen. Direkt am Montag, 02.05., lohnt ein Abstecher in die Astra Stube zu The Burning Hell. Ob die Kanadier auch angesichts ihres neuen Premierministers sagen „Fuck the Goverment“? „Pass the Wine“ und „I love you“ werden auf jeden Fall nicht gecancelt. Wovon redet der Kerl? Von diesem Song.Tags drauf, am Dienstag, den 03.05., tritt im Knust die Berlinerin Alice Phobe Lou auf. Der ein oder die andere mag sie auch bereits in Berlin auf der Straße gehört haben. Einen weiteren Tag später, am Mittwoch, 04.05., ist auf Kampnagel die französische Rapperin Casey am Start. Sie bezeichnet ihre Musik selbst als „Rap der Immigrantenkinder“.

Springen wir eine Woche weiter in den Mai: Am Dienstag, 10.05., ist die US-Indie-Gruppe CocoRosie im Mojo zu Gast. Und Freitag, den 13.05. spielen in der Barclaycard Arena Mumford & Sons, zu denen wohl nicht mehr viel gesagt werden muss. Tags drauf kommen im Molotow Hip-Hop Freunde auf ihre Kosten. Die Berlinerin Sookee tritt auf. Am Donnerstag, den 19.05., spielt die kongolesische Band Konono No1 auf Kampnagel. Zu hören gibt es „hypnotischen Proto-Techno“.

Am Montag, 23.05., gibt es etwas für Folk-Freunde. Im Clubheim ist die 24-jährige Neuseeländerin Nadia Reid zu Gast. Und am 27.05., also Freitags, gibt sich in der Prinzenbar Jonah wieder in Hamburg die Ehre. Der dürfte den meisten ebenfalls bereits durch seine Chart-Erfolge bekannt sein.

Ausstellungen in Hamburg, Mai 2016

Über Kunst kann man bekanntlich streiten – muss man aber nicht. Auch im Mai starten oder enden wieder einige Ausstellungen. Dazu zählt Wolfgang Skoludas „Schmuckraum“, der noch bis zum 29.05. im Museum für Kunst und Gewerbe besucht werden kann. Dort gibt es am Freitag, 13.05. auch Sneaker – Design für schnelle Füße zu sehen.

Auch für die Deichtorhallen haben wir zwei Empfehlungen. Im Haus der Fotografie gibt es ab Donnerstag, den 05.05. Werke von Ken Schles, Jeffrey Silverthorne und Miron Zownir zu sehen. Das Haus warnt übrigens, dass nackte Körpern und Exponate mit sexuellem Inhalt gezeigt werden. Also Kindern und Facebook bitte die Augen zuhalten 😉 In der Halle für aktuelle Kunst gibt es ab dem Samstag, 14.08., „Andreas Slominski: Das Ü des Türhüters“ zu sehen. Beide Ausstellungen laufen noch bis August.

Ken Schles, Drowned In Sorrow, 1984 © Ken Schles. Aus der Ausstellung Ken Schles, Jeffrey Silverthorne, Miron Zownir im Haus der Photographie/Deichtorhallen

Ken Schles, Drowned In Sorrow, 1984 © Ken Schles. Aus der Ausstellung Ken Schles, Jeffrey Silverthorne, Miron Zownir im Haus der Photographie/Deichtorhallen

Drei weitere Ausstellungs-Tipps haben wir noch, die jeweils nur im Mai die Türen öffnen. Am Mittwoch, 04.05., startet die Gruppenausstellung „über_gewissheit“ in der xpon-art gallery. Einen Tag später in der affenfaust könnt ihr Darko Caramellos „Linie Fläche Raum“ betrachten. Beide Ausstellungen laufen bis zum 29.05. Einen Tag kürzer und auch erst ab Sonntag, 08.05., stellt bei Feinkunst Krüger Moki mit „RCP85“ aus.

Sportveranstaltungen in Hamburg, Mai 2016

Die Basketball-Saison endete in Hamburg leider etwas schmerzhaft. Bis zum Start der neuen Saison sind es nun noch einige Monate, auch wenn der Dauerkartenverkauf bereits begonnen hat. Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben will, kann aber am Dienstag, den 10.05. in die Inselparkhalle kommen. Dann gastieren die Show-Basketballer der Harlem Globetrotters in Wilhelmsburg.

Jeweils noch ein Saisonspiel haben Hamburgs Fußball-Bundesligisten. In der ersten Liga spielt der HSV am Samstag, den 07.05., im Volkspark gegen den VfL Wolfsburg sein letztes Heimspiel aus, am 33. Spieltag, bevor es noch einmal in die Ferne geht. Der FC St. Pauli beendet eine Woche später, am Sonntag den 15.05., in Hamburg die Saison mit dem Spiel gegen Kaiserslautern. Anpfiff ist jeweils um 15:30 Uhr. Und am 28.05. gibt es um 12:30 Uhr noch einmal Fußball im Hamburger Pokalfinale, das erstmals auch in der ARD gezeigt wird. Wer spielt, wird am Donnerstag, den 05.05., noch in den beiden Halbfinals zwischen Altona 93 und Buchholz, sowie zwischen Wedel und Eintracht Norderstadt entschieden.

Ein Highlight wird Ende des Monats (27.05-29.05.) sicher die Hamburgiade in der City Nord. In 25 Sportarten und 250 Entscheidungen treffen Hamburgs Betriebssportler in der City Nord und dem Stadtpark aufeinander. Begleitet wird dies von einer Expo und weiterem Rahmenprogramm. Eine Woche zuvor, am Sonntag, den 22.05., ist der Stadtpark bereits Schauplatz für den „Run Fun Day„, bei dem 3,9 und 6 Meilen gelaufen werden können. Im Anschluss gibt es auf der Jahnkampfbahn ein Olympia-Qualifikationsrennen über 3000 Meter Hindernis und die Landesmeisterschaften über 5000 Meter. Es lohnt also noch zum Zuschauen zu bleiben.

Jahnkampfbahn

Auf der Jahnkampfbahn gibt es nach den Jedermann-Läufen schnelle Rennen zu sehen. / Bild: Andreas Grieß

Doch es gibt freilich noch mehr Sport im Mai. Daher noch einige weitere Events in Kürze: Vom Donnerstag, den 05.05. bis zum Sonntag, 08.05. findet an den Marco-Polo-Terassen die HafenCity Championship, unter anderem im Segeln statt. Zur gleichen Zeit findet an den Landungsbrücken eine Wasserski-Präsentation statt. Und am Hafenkran könnt ihr Bungee-Jumpen. Das alles gehört natürlich irgendwie zum Hafengeburtstag. Zur gleichen Zeit tragen am Samstag, 07.05., in der Barclaycard Arena Kubrat Pulev und Dereck Chisora ihren Schwergewichts-Kampf aus.

Und dann haben wir noch zwei Termine am Sonntag, den 29.05.: Am Freibad Olloweg heißt es Swim+Run 2016 – der Name ist Programm. Genauso wie beim 5. Lauf gegen Rechts an der Grillwisese Schwanenwik.

Und sonst noch?

Am 1. Mai startet im Planten und Blomen wieder die Saison der Wasserlichtkonzerte. Und ab den 5. Mai steht ein ganz besonderer Frühjahrsputz an. Aus Anlass des Yom Hashoah, des israelischen Nationalfeiertags und Gedenktags für die Opfer der Shoa sowie des jüdischen Widerstands, rufen die Hamburger Initiatorinnen und Initiatoren des Stolperstein-Projekts die Hamburger dazu auf, die Stolpersteine in ihrer Nachbarschaft in der Zeit vom 5. Mai bis zum 26. Mai 2016 zu reinigen.

Wie man sieht: Der Mai bietet wieder viel Raum, etwas zu unternehmen. Viel Spaß dabei!

Newsletter

Über

Andreas kam 2010 zwei Monate für ein Praktikum nach Hamburg. Im Sommer 2012 kehrte er nach abgeschlossenem Studium zurück, um hier als Journalist zu arbeiten. Twitter: @youdazandreasgriess.de Redaktionsleiter von Elbmelancholie

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.