Social Media Week: Start der Anmeldephase

Bild: Andreas Grieß
Netzleben

Bis die Social Media Week Hamburg am 23. Februar beginnt, sind es noch gut eineinhalb Monate. Mittlerweile ist jedoch ein Großteil des Programms online. Und ab diesem Mittwoch, den 14. Januar, ist zudem die Anmeldung möglich (ab 9:00 Uhr). Wie die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, lohnt es, sich früh für die interessanten Events einzutragen, denn diese sind meist schnell ausgebucht. Und kosten tut das Ganze ja ohnehin nichts, wenngleich man der Fairness halber nicht einfach überall auf Verdacht buchen sollte oder zumindest, wenn man doch verhindert ist, die Plätze schnell wieder frei geben sollte.

Offizielles Motto in diesem Jahr ist „Upwardly mobile – the rise of the tech class„. Aber auch zu vielen anderen Themen gibt es Veranstaltungen. Die meisten sind auf Deutsch, einige auch auf Englisch. Bisher wartet das Programm zum Beispiel mit Vorträgen und Workshops zur Zukunft des Banking, digitalem Medien im Grundschulunterricht, Startups in Hamburg, Native Advertising und natürlich Social Media auf. Rechtzeitig vor der Social Media Week werden wir uns noch einmal ausführlicher mit dem Programm beschäftigen.

Ebenfalls auf dem Plan zu finden ist unser Elbmelancholie-Event: PRpoetry – Die dreistesten / witzigsten / schrägsten PR-Anfragen aus Redaktionen. Wir freuen uns über rege Teilnahme. Es gibt bestimmt auch wieder Aufkleber und vielleicht auch andere Give Aways!

Bis in den Dezember waren Interessierte aufgerufen, Vorschläge und Themen einzureichen, was wie in den letzten Jahren auch, zahlreich in Anspruch genommen wurde. Die Social Media Week findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Hamburg statt. Ebenfalls im Februar läuft sie in Bangalore, Kopenhagen, Jakarta, Lagos, Mailand und New York. Viele weitere Städte, aus Deutschland auch Berlin, folgen später im Jahr.

Einen kleinen Vorgeschmack liefert der offizielle Trailer der Social Media Week Hamburg, der heute vorgestellt wurde:

Video

Elbmelancholie ist Medienpartner der Social Media Week Hamburg 2015

Über

Andreas kam 2010 zwei Monate für ein Praktikum nach Hamburg. Im Sommer 2012 kehrte er nach abgeschlossenem Studium zurück, um hier als Journalist zu arbeiten. Twitter: @youdazandreasgriess.de Redaktionsleiter von Elbmelancholie

1 Kommentar

  1. Pingback: Hamburger Wochenrückblick: Was der Sturm dagelassen hat

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.