Social Media Week Hamburg- Unsere Tipps

Bild: SMWHH13 – Xenia Zarafu
Netzleben

Vom 17.02.2014 bis zum 21.02.2014 findet sie wieder statt: Die Social Media Week Hamburg. Seit gestern kann man sich für die einzelnen Events anmelden. (Hier geht es zu allen Veranstaltungen).

Mitte Februar wird das Internet wieder Mittelpunkt des Geschehens in Hamburg, denn die Social Media Week startet. Egal ob ihr das Internetz ein bisschen näher an euch ranlassen wollt, Anregungen für euren digitalen Beruf mitnehmen wollt oder euch als Eltern für die Zukunft eures Nachwuchses im Internet wappnen wollt: Wir haben für jeden etwas in unseren Tipps.

Montag, 17.02.14:

1. Einen Führerschein für Kinder in Sachen Social Media gibt Agnieszka Krzeminska von 16:30 bis 17:30 Uhr in der Hochschule Macromedia. Zum Event hier entlang.  Infos für Lehrer im Umgang mit dem Social Web gibt es bei der gleichen Speakerin von 18 bis 19 Uhr.

2. Wie gehen Jugendliche mit dem Internet, besonders mit den sozialen Medien um? Auf welche Weise beeinflussen Whatsapp und Co das Kommunikationsverhalten von Teenagern? Die Antworten darauf kann man in der Veranstaltung „Jugendliche und soziale Medien- Kommunikation im Wandel“ finden.

3. Um den Webmontag Hamburg geht es in der Session „Webmontag Hamburg- Oder warum es sich lohnt ein ehrenamtliches Event zu organisieren“. Die Gründer des #wmhh berichten von der Entstehung und geben Anregungen für die Etablierung eines eigenen Events.

Dienstag, 18.02.14:

1. Der zweite Tag der Social Media Week ist sportlastig. Es geht um Basketball, Handball und Sportjournalismus. Im Raum stehen Fragen wie: „Handball und Social Media– Ein Widerspruch in sich?“ Beginn: 16:30 Uhr, Hochschule Macromedia.

2. Stichwort Croudfounding! Was, wie, weshalb erfahrt ihr in der Session „Das Potenzial von Crowdfounding zwischen Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit und Vertrieb“. 13:30 Uhr, Kulturwerk West e.V.

3. Gleiche Location, andere Uhrzeit: Um 15:00 Uhr geht es um den Social Media Hype in Asien und was wir Europäer von unseren Nachbarn lernen können.

4. Musikstreaming boomt. Im Schmidt`s Tivoli geht Andrea Frahm von Warner Music der Frage nach, ob das Streaming den nächsten Medienwandel darstellt.

Mittwoch, 19.02.14:

1. Für den Mittwoch haben wir Sessions ausgewählt, die gezielt Hilfestellung geben: Kann man lernen „Digital Native“ zu sein?

2. Wie kommt man stressfrei durch die Unternehmensgründung? Besonders wenn es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Geschäftspartnern kommt?

3. Tipps für die Online-Präsenz inklusive eines Checks der persönlichen Social Media Profile gibt es zwischen 12 und 18 Uhr beim Karriere Hafen.

Donnerstag, 20.02.14:

1. Der Donnerstag bietet besonders viele lohnenswerte Vorträge und Workshops. Hier eine kleine Auswahl:

„Das Offene Hamburg mitgestalten: Stammtisch Open Gouvernment“. Im Kultwerk West e.V. in Altona dreht sich dabei alles um Open Data und Open Gouvernment. Beginn: 13:30 Uhr.

2. Auch im zweiten Event geht es um Politik, konkreter um politische Beteiligung der netzaffinen Bürger. „Surfen statt Wählen? Wie aus Klicken Mitmachen wird- politische Beteiligung der Digital Natives im Netz“. 16:30 Uhr, Kultwerk West e.V.

3. Das Thema in der dritten Session: Foodblogs. Wie man aus einem Hobby den Beruf macht. Ort wird noch bekannt gegeben, Beginn 19:30 Uhr.

Freitag, 21.02.14:

1.Trommelwirbel! Wer von euch Elbmelancholie schon immer live begegnen wollte, kann das in der Session  „Hamburgs neue hyperlokale Medien im Web: die neue Innovationswelle der „Medienstadt?“ tun. Zusammen mit unseren Kollegen von Hamburg Mittendrin, den Eimsbütteler Nachrichten und WilhelmsburgOnline.de diskutieren wir die Zukunft der hyperlokalen Medien in der Hansestadt. Beginn: 15:00 Uhr, Ort: Hochschule Macromedia.

2. Um „Open Journalism“ geht es im Vortrag von NDR-Journalist Fiete Stegers um 13:30 Uhr in der Hochschule Macromedia. Hier geht es zur Veranstaltung.

3. Alle reden vom Storytelling. Was ist das und was nützt es mir? Antworten gibt es um 13:30 Uhr in den Schanzenhöfen.

Wir wünschen schon jetzt eine spannende und lehrreiche Woche im Zeichen des Internets. Meldet Euch schnell an, es gibt teilweise nur noch wenig Plätze.

  • Anzeige


Über

Judyta Smykowski, 26, kommt aus Hamburg, lebt in Berlin und arbeitet für die taz und leidmedien.de. Judyta ist Gründungsmitglied von Elbmelancholie. Ihre Themenschwerpunkte sind Gesellschaft, Kultur und Internet. Twitter: @jusmykkreativundgnadenlos.wordpress.com

1 Kommentar

  1. Pingback: Vorträge mit mir auf der Social Media Week « andreasgriess.de

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.