NDR-Bericht „Hamburgs hyperlokale Blogs“

Bild: Andreas Grieß
blog

Vergangene Woche Dienstag wurden wir, genauer gesagt Inga und ich, vom NDR gefilmt. Heute Abend zeigte das Hamburg Journal den Beitrag „Hamburgs hyperlokale Blogs“, in dem Medien-Professor Stephan Weichert und ich zu Wort kommen und die Hamburger Szene ein wenig an unserem Beispiel beleuchtet wird. Viele Hintergründe gibt es in einem 2:30 Minuten Beitrag freilich nicht. Wer sich mit dem Thema schon beschäftigt, wird demnach wenig Neues erfahren. Doch es ist ja auch kein Bericht für ein Medienmagazin, sondern für das Hamburg Journal, von dessen Zuschauern viele sicher und zugleich leider noch nichts von uns und unseren Kollegen gehört haben.

Wir freuen uns daher, über diesen Kanal vielen Hamburgern vorgestellt worden zu sein und begrüßen all diejenigen, die durch den Beitrag auf unserer Seite gelandet sind. Wir hoffen, euch nun regelmäßig hier begrüßen zu dürfen und freuen uns über jeden neuen RSS-Abonennten, Twitter-Follower, Facebook- und Google+ -Fan.

Für alle, die den Bericht nicht im TV gesehen haben, hier der Link zum Beitrag im Webangebot des NDR. Dort ist er jedoch leider nur für eine Woche zu finden:

Über

Andreas kam 2010 zwei Monate für ein Praktikum nach Hamburg. Im Sommer 2012 kehrte er nach abgeschlossenem Studium zurück, um hier als Journalist zu arbeiten. Twitter: @youdazandreasgriess.de Redaktionsleiter von Elbmelancholie

2 Kommentare

  1. Sehr schön & Gratulation! Ist cool und definitiv etwas Besonderes, einen TV-Beitrag über ein/euren Blog zu haben. Weiter so & viel Erfolg!

  2. Toller Beitrag aus dem auch der Stellenwert von Elbmelancholie als hyperlokaler Blog gegenüber Lokalzeitungen verdeutlicht wird!

Schreibe einen Kommentar


Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.