Bernd

Die ultimative Lobhudelei für Bernd Muss

Bild: Bernd Muss/ Jnaina Bolley
Kunst und Kultur

    Nicht die Dinge, die kommen und eilen,
    die Lust und Leid deiner Seele teilen,
    sind deines Lebens wahrer Kern. (Kyber)

    Bernd Muss verdient eine ultimative Lobhudelei, wie sie einige vielleicht aus der WDR-Sendung „Zimmer Frei!“ kennen. Ganz einfach, weil der Hamburger Künstler mich und viele andere durch sein handwerkliches Talent, seine Kreativität und seine Vielseitigkeit begeistert. Für mich gehört Bernd Muss zu meinem Hamburg wie ich es seit einem Jahr erlebe einfach dazu. Vor allem, nachdem er mich schon dreimal tätowiert hat und eines seiner Meisterwerke noch in Arbeit ist.

    Bernd Muss ist ein Künstler, ein Maler und Besitzer von mittlerweile drei Tattoo Studios namens „Tattoo Freestyle“ in Hamburg. Diese befinden sich in Harburg, Wilhelmsburg und seit Juli 2012 auch nahe Schlump. Über die Eröffnung könnt ihr z.B. in meinem privaten Blog „Stern des Nordens“ lesen.

    Kennengelernt habe ich Bernd über einen Arbeitskollegen, der mir Tattoo Freestyle in Harburg empfohlen hat, als ich als neuer „Quiddje“ hier auf der Suche nach einem Studio war. Beim Erstbesuch des Studios wusste ich gar nicht, wer vor mir stand, als ich mein Anliegen erzählt habe. Mir war nur wichtig: meine Ideen in einen individuellen Entwurf umsetzen und Bernd meinte direkt, dass er das gerne machen würde. Im Nachhinein habe ich dann erst erfahren, dass ich bei Bernd Muss, dem Cheffe höchst persönlich, gelandet war. Trotz langer Wartezeit auf einen Termin: Seine Arbeiten haben mich einfach überzeugt und ich wusste, dass er meine Idee am besten umsetzen würde. Sein unverwechselbarer Stil ist skizzenhaft, leicht düster, inspiriert von Comics und alten Büchern. Er lässt sich anregen von Gefühlen, Träumen und Sehnsüchten. Er ist unter anderem ein Neil Gaiman Fan und dies sieht man auch in seinen Arbeiten. Als ich ihn gefragt habe, welche vier Begriffe ihm wichtig sind, habe ich folgende zurück bekommen:

    • Wertigkeit
    • Vergänglichkeit
    • Individualität
    • Freiheit

    Alles Begriffe, die sich in seiner Arbeit und seiner Einstellung zum Leben widerspiegeln. Seine unverwechselbare Art begeistert sehr viele und wer ein echtes Kunstwerk auf seiner Haut oder an seiner Wand haben möchte, ist bei Bernd perfekt aufgehoben!

    Aber nicht nur in seinen drei Studios ist er anzutreffen, sondern auch bei diversen Aktionen, die er rund um Kunst, Tattoos und Musik organisiert. Hier eine kleine Auswahl an Events, die Bernd organisiert:

    • Die Walk in Aktion in der Superbude (St. Pauli): Zuvor werden auf Facebook die Motive (meistens rund um Hamburg, die Seefahrt und das Meer) online gestellt und an dem Tag des Walk Ins kann man sich eines dieser Motive tätowieren lassen. Es gilt: First come, first serve.
    • Ausstellungen seiner Bilder mal mit, mal ohne Vernissage. Aktuelle Ausstellungen werden auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben.
    • Zwohören in Wilhelmsburg: Bernd bietet mit dieser Konzertaktion lokalen unbekannteren Künstlern eine Bühne in seinem Tattooladen. Der Ablauf ist ähnlich zu Wohnzimmerkonzerten: Eintritt frei, am Ende wird ein Hut rumgereicht.
    • T-Shirts mit seinen Motiven, die man bei ihm im Laden kaufen kann.

    Ihr seht also: Dieser Mann ist vielseitig und viel unterwegs. Und das neben drei Geschäften und einer Familie dazu. Ich ziehe den Hut davor!

    Zum Schluss noch ein großes Danke an Bernd, dass ich die Bilder von seiner Facebook-Seite verwenden durfte und dass er bisher immer Bock drauf hatte, meinen Körper mit seinen Kunstwerken einzigartig zu machen!

    • Anzeige


    Über

    Hat sich 2007 in Hamburg verliebt, als sie für das Filmfest Hamburg während ihres Medienökonomie-Studiums gearbeitet hat. Seit 2011 lebt Janka nun in Hamburg und arbeitet als IT Project Managerin Twitter: @JankaBeee - sterndesnordens.de Stellvertretende Redaktionsleiterin von Elbmelancholie

    1 Kommentar

    1. Pingback: Die ultimative Lobhudelei für Bernd Muss bei Elbmelancholie | Stern des Nordens

    Schreibe einen Kommentar


    Captcha: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.